Schutzzone 22016 hatten wir zur Landtagswahl festgestellt, daß mindestens eine Verdoppelung der Polizeikräfte in Rheinland-Pfalz erforderlich sein wird, um der massiven Gewaltexplosion durch Asylbetrüger halbwegs Herr werden zu können. Jetzt haben wir den Salat, weil die anderen Parteien das Problem durch schlechtere Bezahlung und falsche Personalpolitik sogar noch verschärft haben und der Wähler die Lage verkannt hatte.

In kaum einer Stadt kann man sich als Deutscher noch sicher bewegen. Überfälle, Gewalttaten ohne Anlaß, Vergewaltigungen und Morde gehören seit Monaten zur Tagesordnung.

Darum packen wir an. Die NPD gründet und organisiert in Rheinland-Pfalz derzeit eine Vielzahl von Schutzzonen und Schutzstreifen, bei denen jenen geholfen wird, die der Staat im Stich läßt: den Deutschen.

Eine Schutzpatrouille in Worms hat es nun auch auf die Hauptseite der Schutzzonen geschafft. Darauf sind wir stolz. Denn wir schaffen ohne Mittel das, was andere nicht einmal mit dem kompletten Staatshaushalt bewältigen.

So sorgen deutsche Männer nun für mehr Sicherheit auf unseren Straßen und dafür, daß die Polizei auch wieder in besonders gefährlichen Gegenden Präsenz zeigt.

Markus Walter
Landesvorsitzender

 

Link zum Bericht auf Facebook:

https://www.facebook.com/251305022087518/posts/291902871361066/