NPD - KV Mittelrhein geht in die Offensive

Pünktlich zum neuen Schuljahr wird die NPD im Rheinland restrukturiert.
Auf einer gut besuchten Mitgliederversammlung wurde ein neuer NPD Kreisverband gegründet.
Schon im Namen wird die regionale Ausrichtung deutlich.
Der neue Verband Mittelrhein umfasst die Region Ahrweiler, Koblenz und Westerwald.


Als neuer Kreisvorsitzender wurde der Führungsaktivist Sven Lobeck einstimmig gewählt.
Kamerad Lobeck ist weltanschaulich gefestigt und hat sich auch im laufenden Prozess gegen das AB Mittelrhein vom Repressionsapparat nicht brechen lassen. Ein Stellvertreter und ein Schatzmeister komplementieren das neue Führungsgremium.
Mit dem neuen Kreisverband wird allen konstruktiven Kräften in der Region eine Plattform für nationale Politik geboten.
Markus Walter, NPD-Landesvorsitzender von Rheinland-Pfalz zeigte sich vor Ort begeistert von dem neuen Schwung in der Region und sieht darin eine wichtige Etappe in der organisatorischen Neugliederung des NPD-Landesverbandes.
Mit dem Millionengrab Nürburgring in der Eifel und den neuen Asylunterkünften in Koblenz hat die NPD in den Gebieten der Bezirke Koblenz und Montabaur wichtige Themenfelder direkt vor der Haustür. Die bewährten und neuen Kameraden im Kreis Mittelrhein werden sich diesen Aufgaben annehmen und den Nationalismus offensiv in die Region tragen!

Verantwortlich: Safet Babic
Landespressesprecher
NPD-Landesverband Rheinland-Pfalz